"Spiralin® inside" - der Mikroalgen-Aktivwirkstoff in Spirularin®

Was der patentgeschützte Wirkstoff von ocean pharma kann

ocean pharma hat eine ganz besondere Entwicklungsabteilung: Die Natur, und hier insbesondere unsere Ozeane. Und da Bilder mehr sagen als 1000 Worte, hier zunächst ein erklärendes Video. Wenn Sie sich 4 Minuten Zeit nehmen, erfahren Sie aus erster Hand, warum Spirularin® so wertvoll ist!
 


Seit fast 40 Jahren forscht und entwickelt die innovative Firma im Norden Deutschlands bei Hamburg nur nach einem Grundsatz: "We help nature to act" Wie erfolgreich sie damit ist, zeigt die Patentierung des einzigartigen Mikroalgenwirkstoffs Spiralin® im Jahre 2014, der in fast allen Produkten der Serien skinicer® und Spirularin® enthalten ist und damit nicht nur in Deutschland große Erfolge feiert. Quasi der grüne Faden der ocean pharma Philosophie.

Was ist Spiralin® überhaupt?

Spiralin® ist der Extrakt aus einer ausgewählten Grünalge der Gattung Spirulina Platensis. Diese Mikroalgen leben schon seit 3,6 Milliarden Jahren auf der Welt, weil sie einen besonderen Zellschutz gegen natürliche Feinde wie Viren, Pilze und Bakterien entwickelt haben und zudem geschädigte Zellen schneller reparieren können - zwei besonders wertvolle Eigenschaften, die auch für unsere menschlichen Hautzellen interessant sind.
Dieser gewonnene Extrakt wird in einem patentierten Verfahren bei ocean pharma für die individuellen Produkte standardisiert und verstärkt, damit die Eigenschaften des Wirkstoffs in den Pflegeprodukten voll zur Anwendung kommen können.

Welche Eigenschaften machen Spiralin® so wertvoll?

Spiralin® bietet für unsere Haut ganz natürliche Unterstützung bei der Regeneration von Hautzellen und Schutz vor dem Befall von Bakterien und Problemkeimen, die zumeist die Ursache für viele Sorgen sind:

1. Schutz vor zellschädigenden Einflüssen, z. B. UV-Schäden
Ungeschützte Haut altert sichtbar schneller, wenn sie den intensiven und schädigenden UV-Strahlen ausgesetzt ist. In Spiralin® enthaltene Polysaccharide konnten in experimentellen Studien1 zeigen, dass unter ihrem Schutz die wichtigen kollagenbildenden Hautzellen wenig bis keine Aktivität verloren haben - ungeschützte Hautzellen hingegen bis zu 50%!

2. Regeneration geschädigter Hautzellen
Durch UV-Strahlung geschädigte, ungeschützte kollagenbildende Hautzellen können unter dem Einfluss der Spiralin®-Polysaccharide ca. 50% ihrer verlorenen Aktivität wiedergewinnen1 - eine enorm wichtige Eigenschaft auch für reifere, anspruchsvollere Haut, die diese Eigenschaft nach und nach eingebüßt hat und mit Trockenheit und Fältchenbildung reagiert.

3. Schutz vor vorzeitiger Hautalterung
Negative Umwelteinflüsse können entscheidenden Einfluss nehmen auf unsere Haut, weil sie die kollagenbildenden Hautzellen schädigen können. Auch hier kann Spiralin® gemäß Studien von Prof. Dr. Dr. h.c. Pulz1 die Bildung von Kollagen um bis zu 36% steigern - Anti-Ageing für straffere Haut auf natürliche Weise!

4. Antimikrobielle Schutzwirkung gegen Bakterien und Pilze
Das Kieler Wirkstoffzentrum konnte in Analysen2 eindrucksvoll aufzeigen, dass die Hemmwirkung von Spiralin® gegen potentiell hautschädigende bakterielle Problemkeine und Pilzstämme sehr stark ausgeprägt ist.

5. Schutzwirkung bei herpesempfindlichen Lippen, warzenempfindlicher Haut oder pilzempfindlichen Nägeln
Auch bei diesen Problemen sorgen spezielle Spiralin®-Polysaccharide mit besonders hohem Gehalt der entsprechenden Formulierung dafür, dass die menschlichen Hautzellen vor dem Eindringen der verursachenden Problemkeime geschützt werden können. Die Verbreitung bereits befallender Zellen kann damit gestoppt werden, die natürliche Hautregeneration besorgt dann "den Rest".


5 gute Gründe also für Spirularin® mit Spiralin®

Spiralin® ist somit Basis für das besondere Wirkprofil der ausgezeichneten3 Spirularin®-Spezialpflegeserie, deren klinische Entwicklung von Prof. Dr. med. Kristian Reich am Dermatologikum Hamburg unterstützt wurde.
Kombiniert mit hochwertigen Naturölen und pflegenden Pflanzenwirkstoffen kann diese Spezialpflege bei unterschiedlichen Problemhautsituationen außergewöhnliche Anwendungsergebnisse erzielen - ganz natürlich! 



Quellen:
1) Prof. Dr. Dr. h.c. Otto Pulz, Potsdam: OM & Ernährung, Europäisches Journal für orthomolekulare und verwandte Medizin, Nr. 131, 09/2010
2) Prof. Dr. med. Kristian Reich: Kosmetische Medizin, 32. Jahrgang, 2011, Ausgabe 2.11
3) Ästhetische Dermatologie 6/13, Produkt des jahres 2013
Nicht käuflich
 
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)